5. September 2017
Geschrieben von

Jetzt reden wir! Mitbestimmung

Teil 1

Uns ist es wichtig, dass wir Schüler und Schülerinnen selbst eine laute Stimme bekommen und gehört werden.
Wir sollten mehr in die bildungspolitische Diskussion miteinbezogen werden, denn: Wir sind diejenigen, die jeden Tag in der Schule sitzen!

Mitbestimmung in der Schule bedeutet für mich, …

… dass ich sagen kann was ich möchte. Dass ich in meiner Redens- und Denkweise nicht eingeschränkt werde.
Elias 17

…dass ich mich auch auf Themen spezialisieren kann. Also z.B. ein Referat zu einem von mir ausgewählten Thema machen darf.
Johanna 19

… dass wir differenzieren und integrieren in einem lernen dürfen und nicht separat.
Samira 17

… dass meine Stimme auch von Lehrpersonen und Elternvertretungen ernst genommen und gehört wird.
Antonia 19

… dass ich aktiv im Unterricht mitbestimmen darf was gerade passiert oder welche Themen intensiver behandelt werden sollen.
Darlene 18

… dass wenn ich etwas nicht gut finde, ich das sagen kann und das dann auch ernst genommen wird.
Nada 19

… dass ich aktiv nicht nur am Unterricht, sondern auch am Schulalltag teilnehmen kann. Also mal was vom Lebensraum verändern kann, eine Chillout-Launch oder sowas.
Marie 15

… dass ich auch wenn ich in Mathe mal gut bin die Möglichkeit bekomme meinem Level entsprechende Aufgaben zu lösen. Und falls ich mal was nicht kann, das auch okay ist und ich mir mehr Zeit dafür nehmen kann.
Kristin 14
… dass mehr auf Themen eingegangen wird, die für uns Jugendliche interessant und relevant sind.
Sophie 18

… dass wir unsere gesetzliche verankerte Vertretung selber wählen können und auch in ihrer Arbeit mitbestimmen können. Dass die Politik uns hört uns ernst nimmt.
Alex 17

… dass wir beim Lehrplan ein bisschen mitreden dürfen.
Evelin 16

… dass ich die Möglichkeit habe meine Wünsche zu äußern und dass sie auch gehört und umgesetzt werden.

… dass ich eigentlich mehr von dem lernen kann was ich selber will und mir dadurch auch mehr Wissen aneigne weil mich die Themen interessieren und mich das motiviert.
Simon 15

… dass Schülerinnen und Schüler in bildungspolitische Fragen miteinbezogen werden. Dass bei Reformen und Veränderungen nicht nur die Erwachsene eine Stimme haben.
Elisabeth 17

 

Forsetzung folgt!

Syntax Redaktion Foto: Syntax Redaktion